BVG-Logo

21.01.2021

Noch ein Wechsel bei der BVG

Pressemitteilung, 05. Dezember 2019: Auch in diesem Jahr bringt der jährliche Fahrplanwechsel der Berliner Verkehrsbetriebe Neuerungen mit sich. Ab dem 15. Dezember 2019 gibt es neben kleinen Anpassungen am Fahrplan und einigen Haltestellenumbenennungen grundlegende Änderungen, die für viele Fahrgäste von großer Bedeutung sind.
 
Neu geknotet
Ab dem 3. Advent (Nacht vom 15. zum 16. Dezember) heißt der neue nächtliche Umsteigepunkt im Ostteil der Stadt Alexanderplatz/Memhardstraße, nicht mehr Hackescher Markt. Der neue Knotenpunkt bietet bessere Umstiegsmöglichkeiten zwischen den Nachtbuslinien N2, N5, N8, N40, N42, N65 sowie den Straßenbahnlinien M2, M4 und M5. Durch eine geregelte Ampelschaltung ist ein sicherer und barrierefreier Umstieg möglich. Am Wochenende kommen Anschlussmöglichkeiten zur U2, U5, U8, S7, S9 und zu einigen Regionalbahnen hinzu, wodurch zwischen insgesamt 16 Linien umgestiegen werden kann. Durch den Umzug vom Hackescher Markt zum Alexanderplatz werden am Wochenende 1000 Anschlüsse geschaffen.
 
Alles Takt(ik)
Auch die Fahrgäste der Straßenbahnlinie M5 können sich über Neuerungen freuen. Zwischen S Hackescher Markt und S+U Hauptbahnhof wird wochentags zwischen 6:00 Uhr und 21:00 Uhr sowie samstags und sonntags tagsüber ein 10-Minuten-Takt angeboten. Bisher fuhren die Bahnen im 20-Minuten-Takt. Des Weiteren wird der Haltestellenname Hohenschönhauser Str./Weißenseer Weg auf Hohenschönhauser Str. verkürzt und die Haltestelle Hauptstr./Rhinstr. wird in Alt-Hohenschönhausen umbenannt.
 
Eine dichtere Taktung erhält ebenfalls die Straßenbahnlinie 50. Die Linie fährt dann auch sonntags und an Feiertagen von zirka 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr zum Virchow-Klinikum und wird in dieser Zeit auf ihrer gesamten Strecke auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. 
 
Fahrgäste, die bei der Straßenbahnlinie 16 auf der Suche nach der Haltestelle Hohenschönhauser Str./Weißenseer Weg sind, müssen künftig nach der Haltestelle Hohenschönhauser Straße Ausschau halten. Denn auch hier (wie bei der Linie M5) wird der Name gekürzt.
 
Büsschen länger
Die Buslinie 390 ist ab sofort für die Fahrgäste länger im Einsatz. Tagsüber werden die Fahrten ab S Ahrensfelde künftig bis Eiche, Kaufpark verlängert. Die neue Strecke verläuft wie die Buslinie 901. Neben der Station am Kaufpark kommt die Haltestelle Eiche Süd neu hinzu.
 
Das zahlt sich aus
Wer Zahlen an Haltestellen sieht, befindet sich an einer von rund 30 Haltestellen, die ab Dezember 2019 mit einer sogenannten Haltestellenpositionsnummer ausgestattet sind. In Verbindung mit der Ausgangskennzeichnung der Berliner U-Bahn, kann so eine bessere Fahrgastlenkung, beispielsweise bei Umleitungen garantiert werden.

Pressemitteilung als PDF