BVG-Logo

29.10.2020

Flugs zum Flug

Pressemitteilung, 26. Oktober 2020. Wenn am neuen Hauptstadtflughafen die ersten Passagiermaschinen abheben, steht auch die BVG vor einer neuen Herausforderung. Denn trotz eines gut ausgebauten Schienennetzes am BER werden die Busse des größten deutschen Verkehrsunternehmens hier rund 20 Prozent des öffentlichen Verkehrs stemmen. Dazu hat die BVG gemeinsam mit ihren Partnern ein umfangreiches Angebotspaket geschnürt. Teil davon sind vier Tages- und vier Nachtbuslinien die am neuen Terminalgebäude verkehren werden. Darunter auch zwei komplett neue Linien.
 
Der X71 startet am 8. November und bringt seine Fahrgäste vom U-Bahnhof Alt-Mariendorf mit nur 10 Zwischenhalten zum Terminal 1 des BER.
Mit dem N7X bietet die BVG ihre erste Nacht-Express-Linie an. Während der Betriebspause der S- und U-Bahn wird die Linie sechsmal zwischen ca. 2:30 und 3:45 Uhr vom S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten zu beiden BER-Terminals fahren und damit vor allem den Flughafenangestellten und Frühfliegern zu Gute kommen.
 
Auch jenseits des BER, vor allem im Nachtverkehr im Berliner Süden wird es einige Änderungen im Busverkehr geben. Hier wird zum Beispiel die neue Linie N64 den nächtlichen Anschluss vom S- und U-Bahnhof Wuhletal zum S-Bahnhof Adlershof herstellen.
Wenn am 8. November die Lichter am Flughafen Tegel ausgehen, wird auch das dortige Busangebot entsprechend angepasst. Während einige Linien eine neue Strecke bekommen und teilweise verstärkt werden, müssen sich die Berlinerinnen und Berliner von den Linien X9 und TXL für immer verabschieden.
 
Alle Änderungen zum 31. Oktober und 8. November finden Sie in der Übersicht.

Pressemitteilung als PDF