Berliner Verkehrsbetriebe

Berliner Verkehrsbetriebe

© Joachim Donath

Wir sorgen dafür, dass Sie in Bewegung bleiben. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wollen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und möchten Sie pünktlich, umweltfreundlich und kostengünstig zu ihrem Ziel bringen. Dabei gehen wir flexibel ein auf die Anforderungen einer Großstadt im ständigen Wandel. Unser Unternehmen hat den Anspruch, zuverlässig und innovativ zu agieren und so zum Erscheinungsbild der Stadt beizutragen – nach innen wie nach außen.

Netzdichte, Taktfrequenz und Betriebszeiten des Berliner Nahverkehrs sind im internationalen Vergleich auf höchstem Niveau, spätestens seit wir im Jahr 2006 den durchgehenden U-Bahn-Nachtverkehr eingeführt haben. Zehn U-Bahnlinien fahren durch Berlin, davon werden acht auch nachts bedient. Bei der Straßenbahn sind es 22 Linien, von denen neun durchgehend fahren. Und von den 151 Buslinien fahren 17 mit unveränderter Linienführung auch nachts zusätzlich zu den 62 Nachtbussen mit eigener Strecke – abgestimmt auf den nächtlichen Bedarf.

Die BVG arbeitet mit der S-Bahn und der Regionalbahn der Deutschen Bahn AG (DB) im Tarifverbund VBB zusammen, sodass ein einfaches Umsteigen zwischen den einzelnen Verkehrsträgern mit einem Fahrschein möglich ist. Gemeinsam mit den Zügen der DB wird im VBB ein Einzugsgebiet von fast 1 000 km2 bedient, in dem rund 3,4 Millionen Menschen leben. Unsere Kunden profitieren von unseren modern ausgestatteten Fahrzeugen und Bahnhöfen, von denen die meisten bereits barrierefrei sind. Damit reagieren wir auf den demografischen Wandel und gewährleisten Mobilität auch für Fahrgäste, die auf Hilfsmittel angewiesen sind. Mit unserem Verbundkonzept bieten wir vielfältige Mitnahmemöglichkeiten für Fahrräder an. Unsere Abonnementkunden genießen Rabattvorteile bei Carsharing-Anbietern und Fahrradvermietern. Damit sehen wir uns als attraktives und umweltfreundliches Alternativangebot zum Individualverkehr und als Bestandteil eines flexiblen Transportgedankens. Wir haben das Angebot, Sie haben die Wahl!