BVG-Logo
U1 und U3 fahren wieder zur Warschauer Straße

U1 und U3 fahren wieder zur Warschauer Straße

Gute Nachricht für alle, die mit der U-Bahn zur Warschauer Straße wollen: Ab 12. April fahren die U-Bahnlinien U1 und U3 wieder zu ihrer Endstation Warschauer Straße. Wie bereits angekündigt, wird der U-Bahnhof Schlesisches Tor in Fahrtrichtung Warschauer Straße vom 12. April bis 22. April 2021 jedoch noch nicht angefahren. Grund sind ausstehende Asphaltarbeiten auf dem Bahnsteig, die in Folge der winterlichen Witterungsverhältnisse noch nicht abgeschlossen sind. Noch bis zum 11. April 2021 finden auf der Strecke Hallesches Tor – Warschauer Straße abschließende Gleisbau- sowie Sanierungsarbeiten statt, danach ist die Sanierung auf Deutschlands ältester U-Bahnstrecke an Gleisen, Stromanlagen und Brücken pünktlich beendet. Ein Jahr lang waren zwischen Kottbusser Tor und Warschauer Straße barrierefreie Ersatzbusse im Einsatz. In den vergangenen zwölf Monaten haben die Bauleute 2.220 Meter Fahrschienen aus- und eingebaut und 1.400 Meter Stromschienen erneuert. Rund 2.130 Schwellen wurden ausgebaut, 2.300 Tonnen Schotter entsorgt und 800 Tonnen gereinigt wiederverwendet, Tausende Meter Kabel neu verlegt. An der Stahlkonstruktion wurde auf einer Fläche von über 11.300 m² neuer Korrosionsschutz angebracht.

AKTUELLE MELDUNGEN

U-Bahn-Cabrio-Touren im Oktober sind kurzfristig buchbar

21.09.2021

U-Bahn-Cabrio-Touren im Oktober sind kurzfristig buchbar

Die beliebten Fahrten im offenen U-Bahnwagen durchs Berliner Netz können wieder stattfinden.

Weiterlesen
PLUS mit navi für September ist da!

09.09.2021

PLUS mit navi für September ist da!

Unser Kundenmagazin PLUS mit der Baustelleninformation navi für September liegt ab sofort in unseren Verkaufsstellen, Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnhöfen aus. Im Interview: die Schauspielerin Margarita Broich.

Weiterlesen
Das Deutschland Abo-Upgrade: Registrierung ab sofort möglich

06.09.2021

Das Deutschland Abo-Upgrade: Registrierung ab sofort möglich

Mit einem ÖPNV-Abo ab 13.9. zwei Wochen lang den Nah- und Regionalverkehr bundesweit ohne zusätzliche Kosten nutzen

Weiterlesen
Weitere Meldungen