BVG-Logo
Polizei kennzeichnet private Fahrräder vor BVG-Zentrale
report_problemabgelaufener Artikel

04.04.2019

Polizei kennzeichnet private Fahrräder vor BVG-Zentrale

Um ein geklautes Fahrrad wiederzubekommen, hilft die Kennzeichnung des Drahtesels. Die Räder sind somit registriert und können leichter gefunden oder zugeordnet werden. Und diesen Service bietet die Fahrradstaffel der Berliner Polizei speziell am Donnerstag, den 11. April, vor der BVG-Zentrale, Holzmarktstraße 15-17, 10179 Berlin an.

Von 13 bis 15 Uhr stehen die Polizisten nahe dem Kundenzentrum bereit.

Wichtig: Mitzubringen sind Personalausweis oder Pass, wenn möglich der Kaufbeleg und natürlich Fahrrad oder Fahrradanhänger. Minderjährige Radfahrerinnen und Radfahrer kommen in Begleitung ihrer Erziehungsverantwortlichen oder legen eine schriftliche Einwilligung der Eltern vor.

Das Fahrrad wird dann mit einem individuell nummerierten Aufkleber versehen. Dieser Sticker ist witterungsbeständig und vom Material so, dass ein einfaches Ablösen nicht möglich ist. Die Daten des Fahrrades (Hersteller, Farbe und – falls vorhanden – Nummer am Rahmen) werden dann zusammen mit den Angaben zum Halter in einer Datei gespeichert, auf die die Polizei zugreifen kann. Sollte das Rad verloren gehen oder gestohlen werden, kann es beim Auffinden leicht zugeordnet werden.

Die Chancen, sein gestohlenes Fahrrad wiederzubekommen, steigen!
 
 

AKTUELLE MELDUNGEN

Die BerlKönig-Flotte

18.11.2020

BerlKönig jetzt noch enger mit dem klassischen ÖPNV verknüpft

Algorithmus bietet Vorschläge für beste Verbindungen.

Weiterlesen
BVG unterstützt Aktion gegen häusliche Gewalt

09.11.2020

BVG unterstützt Aktion gegen häusliche Gewalt

Familienministerin Franziska Giffey ruft zum Handeln auf.

Weiterlesen
Günstige 10-Uhr-Karte gilt schon ab 9 Uhr

02.11.2020

Günstige 10-Uhr-Karte gilt schon ab 9 Uhr

Regelung gilt im ganzen November in BVG und S-Bahn

Weiterlesen
Weitere Meldungen