BVG-Logo
Gesucht und gefunden

03.09.2018

Gesucht und gefunden

Ob Smartphone, Geldbörse, Schirm oder Turnbeutel – was in Bussen, Bahnen, Stationen und Haltestellen verloren geht, landet in vielen Fällen im  BVG-Fundbüro und kurz darauf oft wieder beim glücklichen Besitzer. Damit dieser Service in Zukunft noch besser und reibungsloser funktioniert, ist das Fundbüro umgezogen: in neue, frisch modernisierte Räumlichkeiten in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Warschauer Straße. 

Ab sofort arbeiten hier BVG und S-Bahn unter einem Dach. Auf rund 400 Quadratmetern Lagerfläche ist Platz für Verlorengegangenes. Elf Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Fundsachen umgegehend im Computer erfasst werden.

Allein die BVG registriert jedes Jahr 60.000 bis 70.000 Fundstücke. "Das zeigt, wie ehrlich unsere Fahrgäste sind. Der Gang ins Fundbüro lohnt sich - dank des gemeinsamen Standorts mit der S-Bahn jetzt sogar doppelt", sagte BVG-Chefin Dr. Sigrid Nikutta bei der Eröffnung des neuen Fundbüros.

Ürigens: Schusslige Kunden können sich vorab telefonisch unter 030 19449 (BVG) oder 030 297-43333 (S-Bahn) informieren, ob ihr verlorenes Stück gefunden wurde und wann es abgeholt werden kann. Auch online kann man recherchieren: www.bvg.de/fundbuero  oder www.sbahn.berlin/fundservice

Adresse:            Rudolfstraße 1-8, Berlin-Friedrichshain
Fahrtipp:            S+U-Bahnhof Warschauer Str. S3, S5, S7, S9,U1, U3, Tram M10, Bus 248, 347
Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr 9-18 Uhr, Do 9-20 Uhr; am Mittwoch, an Wochenenden und Feiertagen geschlossen

AKTUELLE MELDUNGEN

Mit der BVG zum Impfen

05.03.2021

Mit der BVG zum Impfen

BVG-Kleinbusse fahren auch zum Impfzentrum am Tempelhofer Feld

Weiterlesen
Taktverdichtungen auf vier Buslinien

03.03.2021

Taktverdichtungen auf vier Buslinien

Die Taktverdichtungen betreffen die Buslinien 169, 181, 218 und 300.

Weiterlesen
Filme gucken am U-Bahnhof Märkisches Museum

02.03.2021

Filme gucken am U-Bahnhof Märkisches Museum

Am ehemaligen Zugabfertigerhäuschen auf dem Bahnsteig Märkisches Museum laufen noch bis Mai kurze Experimentalfilme.

Weiterlesen
Weitere Meldungen