BVG-Logo

Mit unserer Strategie #BerlinSteigtUm wollen wir die Mobilitätswende in Berlin aktiv vorantreiben. Wir möchten Berliner*innen von unserer Vision überzeugen und es ihnen so leicht wie möglich machen, das eigene Auto stehenzulassen und auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Hierfür bieten, entwickeln und vernetzen wir die vielfältigen Mobilitätsangebote der Stadt.

Auf dem Bild sind drei BVG Fahrzeuge zu sehen. Links ein Bus; in der Mitte eine U-Bahn und rechts daneben eine Straßenbahn.

Mobilität bieten

Nachhaltig, klimafreundlich, preiswert – wir wollen die Qualität unseres bestehenden Angebots kontinuierlich verbessern und Mobilität bieten, die zum Umsteigen einlädt. Zum Beispiel in die neue U5, die das Zentrum Berlins unterirdisch verbindet und Fahrgäste emissionsfrei und schnell durch die Innenstadt bringt. Oder mit einem von immer mehr E-Bussen. Bereits heute sind viele Fahrzeuge umweltschonend auf Berlins Straßen unterwegs – bis 2030 soll der gesamte Fuhrpark auf Elektro-Antrieb umgestellt werden. Oder auch die Straßenbahn: Trams bestechen durch ihre Ökobilanz. Sie bieten einer Vielzahl an Fahrgästen Platz, verursachen dabei aber rund siebenmal weniger Emissionen als ein PKW. Nicht ohne Grund baut die BVG das Straßenbahnnetz kontinuierlich weiter aus. -> Verkehrsmittel-> Elektromobilität
Bild mit einem autonomen Fahrzeug auf einer gelben Fläche

Mobilität entwickeln

Das Einzige, was wir nicht können, ist stehenbleiben. Deshalb entwickeln wir Mobilität auch ständig weiter, damit Fahrgäste in Zukunft noch individueller und flexibler umsteigen können – sei es in den BerlKönig, auf ein Rad oder einen Roller. Die freie Wahl gibt’s an einer unserer Jelbi-Stationen. Die Mobilitätshubs bündeln an ausgewählten Knotenpunkten Berlins Sharing-Angebote. Und für alle, die noch futuristischer unterwegs sein wollen, haben wir auch eine gute Nachricht: Wir testen autonom fahrende Verkehrsmittel. Bereits 2018 waren auf zwei Campus-Geländen der Berliner Charité Fahrzeuge ohne Fahrer*in unterwegs. Nur ein Jahr später wurde dann auf der „See-Meile“ ein hochautomatisierter Kleinbus erstmals auch im öffentlichen Berliner Straßenraum eingesetzt. Insgesamt wurden auf über 11.000 autonom gefahrenen Kilometern schon rund 26.000 Fahrgäste befördert. -> Autonomes Fahren

Mobilität vernetzen

Wenn es um Mobilität geht, bringen wir einfach zusammen, was zusammengehört. In Jelbi vernetzen und bündeln wir die unterschiedlichen Mobilitätsangebote der Stadt. Die App zeigt, wie man mit den Öffentlichen ans Ziel kommt, lotst daneben aber auch zu Mieträdern, E-Rollern, elektrischen Tretrollern, Carsharing-Autos und dem Ride-Sharing-Fahrdienst BerlKönig. Mit Jelbi bekommen Berliner*innen alle Mobilitätsangebote der Stadt auf einen Klick. Und wir geben ihnen alle überzeugenden Argumente fürs Umsteigen in die Hand. Digital und smart? Aber so was von! -> Zu Jelbi -> Smart City